Craft distilled for clean hands

Craft distilled for clean hands

Das Hände-Desinfektionsmittel aus Appenzell ist das Resultat einer spontanen Aktion mit vielen positiven Aspekten.

Ende vergangener Woche, ich bin in sowas wie einer „Corona-Routine“ angekommen, überschlagen sich die Meldungen zum Thema „Brauerei Locher und Desinfektionsmittel“. Einerseits wird von der Urnäscher Firma Swifiss ein Desinfektionsmittel auf Basis von Alkohol aus der Appenzeller Brauerei produziert. Zwei Tage danach erhalte ich dann noch ein Bild von einem „Craft distilled Desinfektionsmittel“ mit dem Locher-Bär auf der Etikette. Aha, so sieht das also aus, das Mittel aus Urnäsch, denke ich. Aaaber: Es sind zwei verschiedene Produkte! Das Swifiss-Mittel wird von ihnen in ihre Behälter abgefüllt, während das „Craft distilled“ ein Brauerei-eigenes Produkt ist. Um dieses Hand-Desinfektionsmittel dreht sich dieser Beitrag.

Aus der Not eine Tugend gemacht

Der Alkohol für das Mittel stammt einerseits aus der grossen Menge zurückgenommenen Bieres aus der Gastronomie, das weggeschüttet werden müsste. Bier!? Wegschütten?!? Um Himmels willen! Nein, in der Brauerei Locher wird seit Jahren verantwortungsvoll gehandelt und „Drinkwaste“ verhindert. Also wird nun aus den Bier-Rückgaben und dank einer kurzerhand umgestellten Whisky-Produktion ein Desinfektionsmittel hergestellt, das dringend gebraucht wird.

Auf Instagram wurde der – einsame – Vorwurf von „Geschäftemacherei in Krisenzeiten“ laut. Mitnichten! Die Verkaufspreise sind fair (9.45 Franken für die Nachfüllflasche aus Glas, 5.45 Franken für den kleinen Dispenser) und decken gerade mal die Produktionskosten. Ausserdem wurde der Kanton AI mit 1000 Litern (!) beschenkt (!!), was wiederum der Allgemeinheit zu Gute kommt.

Ausnahmsweise gilt: Don’t drink it!

Ein weiterer, prominenter Instagram-User schreibt, dass es „so guet und unklinisch schmeckt“. Ich hoffe, er meint riechen, denn trinken sollte man das neueste Locher-Produkt für einmal nicht. Auch wenn die Nachfüllflasche aus Glas aussieht wie eine Vintage-Schnapsflasche und das Mittel beim Auftragen tatsächlich dezent nach Schnaps duftet. Für die ansprechende Optik ist die Grafikerin Sandra Nef von rondom.ai verantwortlich. Schick!

Das „Locher-Desinfektionsmittel“ für die Hände ist im Onlineshop und im Getränkemarkt Ziel in Appenzell erhältlich.
Das Mittel der Urnäscher Firma Swifiss wird über ihre eigenen Vertriebskanäle vertrieben.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.