Adventskalender 4: Quöllfrisch naturtrüb

Adventskalender 4: Quöllfrisch naturtrüb

Im Dezember portraitieren wir in unserem Blog jeden Tag das Produkt, das sich hinter dem Türchen des Adventskalenders der Brauerei Locher versteckt.

Nr. 4: Quöllfrisch naturtrüb

Aus Pilsenermalz und drei verschiedenen Hopfensorten aus Stammheim und der Hallertau gebraut, entsteht ein aussergewöhnlich fruchtiges Bier mit hefigem Charakter. Perfekt nach einer langen Wanderung, die man im Appenzellerland durchaus auch im Winter unter die Füsse nehmen kann!

Naturtrüb, wie? Nach einigen Wochen im Lagertank erreicht das Bier seine „Konsumreife“. Bei naturtrüben Bieren bleibt die Hefe nach der Lagerung im Bier, die Abfüllung erfolgt ohne Filtrierung.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.